Informationen für Autofahrer

Neues Fahreignungsseminar auch bei AFN

Mit Start des reformierten Punktsystems am 1. Mai 2014 bietet die AFN Kraftfahrern mit Punkten in Flensburg das neue Fahreignungsseminar (FES) zum Punktabbau an.

Das FES soll mehrfach verkehrsauffällige Kraftfahrer dabei unterstützen, ihr Fahrverhalten zu ändern und sich zukünftig im Straßenverkehr regelkonform zu verhalten, um auf diese Weise die Entziehung der Fahrerlaubnis (mit Erreichen von 8 Punkten) zu vermeiden. Die Teilnahme ist freiwillig; Personen, die mit bis zu 5 Punkten im Fahreignungsregister (früher: Verkehrszentralregister/VZR) eingetragen sind, können mit der Teilnahme einen Punkt im Register abbauen. Die bisherigen Möglichkeiten, Punkte in Flensburg abzubauen (freiwilliger Besuch eines Aufbauseminars und/oder einer verkehrspsychologischen Beratung), gibt es ab dem 1. Mai 2014 nicht mehr.

 

Das FES dauert insgesamt 5,5 Stunden und besteht aus zwei Teilmaßnahmen. Im verkehrspädagogischen Teil sollen die Teilnehmer vor allem Kenntnisse zum Straßenverkehrsrecht, zu Gefahrenpotentialen und zu verkehrssicherem Verhalten im Straßenverkehr erlangen. Dieser Teil wird von einem Fahrlehrer in der Fahrschule durchgeführt (Einzel- oder Gruppenmaßnahme, Dauer 2x90 Minuten).

 

Im verkehrspsychologischen Teil geht es darum, den Teilnehmern Zusammenhänge zwischen auslösenden und aufrechterhaltenden Bedingungen des regelwidrigen Verkehrsverhaltens aufzuzeigen und die Bereitschaft zur Reflektion und zur Veränderung zu fördern (2 Einzelgespräche à 75 Minuten).

 

Beide Teilmaßnahmen dürfen nur von speziell qualifizierten Fahrlehrern und Verkehrspsychologen durchgeführt werden. Wer z.B. die verkehrspsychologische Teilmaßnahme durchführt, bedarf der „Seminarerlaubnis Verkehrspsychologie“, die nur unter bestimmten Bedingungen (z.B. persönliche Voraussetzungen, Qualifikation, regelmäßige Fortbildung, Teilnahme an einer Qualitätssicherung) erteilt wird. Dafür ist die nach Landesrecht zuständige Behörde verantwortlich; sie überwacht auch die Durchführung der Fahreignungsseminare.

 

Die AFN wird das FES in ihr Angebot aufnehmen und bei der Durchführung mit Fahrlehrern kooperieren.