Informationen für Fachleute

DEKRA-Verkehrssicherheitsreport 2019

Die DEKRA hat ihren „Verkehrssicherheitsreport 2019“ mit dem Themenschwerpunkt „Kinder im Straßenverkehr" vorgestellt. Der Report zeigt auf, wo es in den Bereichen Mensch, Fahrzeugtechnik und Infrastruktur anzusetzen gilt, um alle Potenziale für die weitere Verbesserung der Verkehrssicherheit von Kindern effizient zu nutzen.

Info und kostenlose Downloadmöglichkeit


Fahrerlaubnisentzug nach Cannabis-Auffälligkeit

Das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig hat im April entschieden, dass Fahrerlaubnisbehörden bei einem gelegentlichen Konsumenten von Cannabis, der erstmals unter der Wirkung von Cannabis ein Kraftfahrzeug geführt hat, in der Regel nicht ohne weitere Aufklärung von fehlender Fahreignung ausgehen und ihm unmittelbar die Fahrerlaubnis entziehen dürfen.

Pressemitteilung BVerwG


Neue KBA-Statistiken zu Fahrerlaubnissen

Beim Kraftfahrt-Bundesamt stehen neue Statistiken zum Download bereit: Fahrerlaubnisprüfungen im Jahr 2018 sowie Bestand an allgemeinen Fahrerlaubnissen im Zentralen Fahrerlaubnisregister (ZFER) am 1. Januar 2019.

Prüfungen

Bestand


Mehr Straßenverkehrssicherheit durch neue Technologien in Fahrzeugen

Das Europäische Parlament hat Ende März 2019 neue Vorschriften beschlossen, nach denen fast 30 verschiedene Merkmale oder (Assistenz-) Systeme in neue Fahrzeuge verschiedener Typen eingebaut werden müssen.

Pressemitteilung EU


13. VO zur Änderung der FeV

Im Bundesgesetzblatt wurde die 13. Verordnung zur Änderung der Fahrerlaubnis-Verordnung und anderer straßenverkehrsrechtlicher Vorschriften vom 11. März 2019 veröffentlicht.

PDF-Download


KBA: Neue Statistik zu Fahrlehr-Erlaubnissen

Die Zahl der Personen mit Fahrlehr-Erlaubnis hat einen neuen Tiefstand erreicht. Wie die neueste Statistik des Kraftfahrt-Bundesamtes (Jan 2019) zeigt, nimmt die Zahl der Fahrlehrer in Deutschland seit 2011 kontinuierlich ab. In den einzelnen Bundesländern ist die Entwicklung allerdings unterschiedlich.

Informationen des KBA


Fahrer oder Notbremsassistent: Wer ist schuld am Unfall?

Ein Lkw rast ungebremst ins Stauende. Fahrer oder Notbremsassistent: Wer trägt Verantwortung? Nun hat das Amtsgericht Mannheim ein Urteil gefällt. Der Fachautor Jan Bergrath berichtet auf der Website „eurotransport.de“ über den Prozess und die Hintergründe, die vor allem Spediteure und ihre Fahrer betreffen.

Bericht


ETSC: „Speeding“ wirksam bekämpfen

Zu schnelles Fahren („speeding“) ist eine wesentliche Ursache von Verkehrsunfällen und verantwortlich für Getötete und Verletzte. Das European Transport Safety Council (ETSC) beschäftigt sich aktuell mit diesem Thema und hat Möglichkeiten erkundet, die die Zahl der Verunglückten wirksam gesenkt werden kann.

Pressemitteilung (engl.)

Download des Reports „Reducing speeding in Eurpe“ (engl.; PDF)


Zeitschrift „Blutalkohol“: Aufsatz zum Thema Alkohol-Interlock

Der Einsatz von Alkohol-Interlocks kann eine Vielzahl von Alkoholdelikten und damit von Alkoholunfällen vermeiden helfen. Was Alkohol-Interlocks sind und wie weit Entwicklung und Erfahrungen aus dem Einsatz im In- und Ausland gediehen sind, fasst ein aktueller Aufsatz in der Zeitschrift „Blutalkohol“ zusammen.

Website „Blutalkohol“

Download des Aufsatzes „Alkohol-Interlock: Unterstützung für die verkehrspsychologische Rehabilitation alkoholauffälliger Kraftfahrer“


BASt: Empfehlungen für die Evaluation von Nachschulungskursen nach § 70 FeV

Kurse zur Wiederherstellung der Kraftfahreignung nach § 70 FeV haben Rechtsfolgen und müssen deshalb hohen Qualitätsansprüchen genügen. In einem aktuellen Bericht einer Arbeitsgruppe der Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt) werden einheitliche Anforderungen fur die Evaluation definiert, die zukunftig durch die Trager der §70-Kurse, aber auch für andere Bereiche der Fahreignungsforderung angewendet werden konnen.

Download der Studie (PDF)


Aktuelle Termine

Ab Oktober 2019:

Veranstaltungen der Deutschen Psychologen Akademie (DPA) 2019/20 mit verkehrspsychologischen Themen (u.a. Fahreignungsseminar, Punktetäter, kontrolliertes Trinken).  Deutsche Psychologen Akademie DPA

11. und 12. Oktober 2019:

15. Gemeinsames Symposium der Deutschen Gesellschaft für Verkehrspsychologie e. V. (DGVP) und der Deutschen Gesellschaft für Verkehrsmedizin e. V. (DGVM) in Bonn, Thema: „Chatten und Rasen – Schleichen und Schlafen: Risikoverhalten über die Lebensspanne“. Information

Download

Anforderungen an die Evaluation der Kurse nach § 70 FeV

Eine Arbeitsgruppe der Bundesanstalt für Straßenwesen hat einheitliche Anforderungen für die Evaluation von Kursen zur Wiederherstellung der Kraftfahreignung gemäß § 70 (FeV) definiert, die zukünftig durch deren Träger, aber auch in anderen Bereichen der Fahreignungsförderung angewendet werden können.

„Anforderungen an die Evaluation der Kurse zur Wiederherstellung der Kraftfahreignung gemäß § 70 FeV“, S. Klipp u.a., Berichte der Bundesanstalt für Straßenwesen, Reihe M: Mensch und Sicherheit, Bd. 288, BASt 2019, 42 S. A 4

PDF-Download


DEKRA-Verkehrssicherheitsreport 2018

Der aktuelle Report hat den Schwerpunkt „Güterverkehr“.

PDF-Download


Aufsatz von Müller/Rebler zum Begriff und zur Bedeutung der Eignung

Mit der "Eignung als persönliche Voraussetzung in Spezialmaterien des Sicherheitsrechts" befassen sich D. Müller und A. Rebler in einem Zeitschriftenaufsatz. Stichworte: Eignung und Straßenverkehr, Rechtscharakter, Untersuchung/Begutachtung der Eignung speziell in der MPU, Eignung im Waffenrecht, Beispiel Alkoholproblematik, Beispielhafte Gerichtsurteile.
(Neue Zeitschrift für Verwaltungsrecht Extra, 7-2017, 36. Jg, 1. April 2017)

Download


Projektbericht zu Qualität von Maßnahmen im Vorfeld der MPU

„Qualität in Fahreignungsberatung und fahreignungsfördernden Maßnahmen“, Schlussbericht Forschungsprojekt der Bundesanstalt für Straßenwesen, Heft M 262, 2016, 26 S. K

Download