Informationen für Fachleute

Empfehlungen des Verkehrsgerichtstages 2019 in Goslar

Der 57. Verkehrsgerichtstag (23.-25.1.2019) hat seine Empfehlungen veröffentlicht. U.a. befassen sie sich mit dem 2014 reformierten Punktsystem, Alkolock, dem automatisierten Fahren und den Dieselfahrverboten.

Empfehlungen ausgewählter AK (direkter PDF-Download):

AK I: Punktereform auf dem Prüfstand

AK V: Alkolock

AK II: Automatisiertes Fahren (Strafrechtliche Fragen)

AK VII: Dieselfahrverbote nach dem Urteil des Bundesverwaltungsgerichts



KBA: Statistik Verkehrsauffälligkeiten 2017

Das Kraftfahrtbundesamt hat eine Statistik über Verkehrsauffälligkeiten (Zugänge im Fahreignungsregister) für das Jahr 2017 veröffentlicht. Bemerkenswert u.a.: Im Vergleich der Jahre 2008 bis 2017 erreichen die Alkohol- und Drogenauffälligkeiten einen Tiefst- und das Fahren ohne Fahrerlaubnis einen Höchststand (152.000 bzw. 131.000).

<link https: www.kba.de de statistik produktkatalog produkte kraftfahrer va2_uebersicht.html>Downloadmöglichkeiten


Polizeikontrolle: Jeder 14. Lkw-Fahrer betrunken

Anfang Dezember 2018 führte das Verkehrskommissariat Walldorf in Baden-Württemberg erneut eine großangelegte Kontrollaktion auf den Tank- und Rastanlage der Region durch. Ergebnis u.a.: Von 485 überprüften Fahrern standen 33 unter Alkoholeinfluss von mindestens 0,5 Promille.

<link https: www.presseportal.de blaulicht pm _blank external-link-new-window external link in new>Presseinformation


WHO zur Lage der Verkehrssicherheit 2018

Die Weltgesundheitsorganisation WHO hat im Dezember 2018 einen aktuellen Bericht zur Verkehrssicherheit in englischer Sprache vorgelegt. Laut „Global status report on road safety 2018“ hat die Zahl der jährlichen Verkehrstoten inzwischen 1,35 Millionen erreicht.

<link https: www.who.int violence_injury_prevention road_safety_status en _blank external-link-new-window external link in new>Information und Downloadmöglichkeit


Neue Berichte zur Unfallverhütung und Unfallentwicklung 2017

Während Bundesverkehrsminister Scheuer bei der Vorstellung des Unfallverhütungsbericht Straßenverkehr 2016/2017 ein positives Fazit der Verkehrssicherheitsarbeit zieht, zeigt eine Auswertung des Statistischen Bundesamtes auch Stillstand und Misserfolge. Vor allem das stolze Ziel "minus 40%" bei den Verkehrstoten (2011-2020) wird verfehlt werden.

Pressemitteilung BMVI

Download Bericht Unfallentwicklung/Destatis (PDF)


Bericht vom 15. Internationalen Alkohol-Interlock-Symposium

Der Bericht über die Inhalte des 15. Internationalen Alkohol-Interlock-Symposiums vom September 2018 in Brüssel wurde vom Traffic Injury Research Foundation (TIRF) herausgegeben und trägt den Titel „Alcohol Interlocks - Efficiency through Automation“.

<link http: tirf.ca wp-content uploads distraction-related-fatal-collisions-2000-2015-8.pdf _blank external-link-new-window external link in new>Kurzinformation (PDF)

<link http: tirf.ca wp-content uploads>Download Symposiumsbericht


KBA: Aktuelle Daten zum Fahreignungsseminar

Das Kraftfahrtbundesamt (KBA) hat neue Zahlen zur Teilnahme am Fahreignungsseminar von 2014 bis 2017 zusammen gestellt.

<link https: www.kba.de de statistik kraftfahrer verkehrsauffaelligkeiten fahreignungsseminar fahreignungsseminare_node.html>Information


TISPOL: PROJEKT EDWARD

„Ein Tag ohne Verkehrstote auf Europas Straßen“ - das will das 2016 gestartete PROJEKT EDWARD von TISPOL, dem Netzwerk Europäischer Verkehrspolizeien, erreichen; langfristig sollen tödliche und schwere Verletzungen im Straßenverkehr auf der ganzen Welt signifikant und nachhaltig gesenkt werden. Der Aktionstag 2018 findet am Mittwoch, den 19. September statt.

<link https: projectedward.eu de uber _blank external-link-new-window external link in new>Information


DVR veröffentlicht „Lexikon Automatisiertes Fahren"

Automatisierte Fahrfunktionen sollen helfen, menschliche Irrtümer und Fehler zu vermeiden und dadurch die Verkehrssicherheit zu erhöhen. Aber was bedeutet automatisiertes Fahren überhaupt, welche Fahrfunktionen und Stufen gibt es? Das Lexikon des Deutschen Verkehrssicherheitsrats (DVR) erläutert in knappen Sätzen den aktuellen Stand zum Thema „Automatisiertes Fahren“ und klärt Begrifflichkeiten.

<link https: www.dvr.de publikationen downloads lexikon-automatisiertes-fahren _blank external-link-new-window external link in new>Weitere Infos, Bestellmöglichkeit und PDF-Download auf der DVR-Website


EMCDDA: Europäischer Drogenbericht 2018

Die Europäische Beobachtungsstelle für Drogen und Drogensucht /EMCDDA) hat einen aktuellen Bericht zu Trends und Entwicklungen herausgegeben.

<link http: www.emcdda.europa.eu system files publications _blank external-link-new-window external link in new>Download als PDF


Aktuelle Termine

17. bis 19. August 2022

60. Deutscher Verkehrsgerichtstag in Goslar (Ersatz für den ausgefallenen Termin im Januar). Informationen

26. bis 28. September 2022

61. DHS Fachkonferenz SUCHT in Essen (Veranstalter: Dt. Hauptstelle für Suchtfragen e.V.). Informationen und Anmeldung

28. und 29. September 2022

TÜV Fit to Drive Conference 2022 in Berlin, Auditorium Friedrichstraße (Veranstalter: TÜV-Verband e.V.). Informationen und Anmeldung

7. und 8. Oktober 2022

18. Gemeinsames Symposium der DGVM und DGVP in München.  Informationen

Download

Die Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt) hat die vor acht Jahren erstmals erschienene Broschüre „Informationen zur MPU“ aktualisiert und im April 2021 auf ihrer Website zur Ansicht bzw. zum Download bereitgestellt.

Link zur BASt-MPU-Broschüre

Ebenfalls auf ihrer Website informiert die BASt über die anerkannten Träger für Nachschulungskurse („Kurse zur Wiederherstellung der Kraftfahreignung“ nach § 70 FeV) sowie ihre Kursangebote für alkohol- und drogenauffällige Kraftfahrer.

Link zur Liste der anerkannten Kursträger


DEKRA Verkehrssicherheitsreport 2021 mit dem Themenschwerpunkt „Mobilität im Alter“

Info und Download


TÜV-Verband legt Überlegungen zur EU-Verkehrssicherheit (Stichwort "Vision Zero") und zu daraus abgeleiteten Maßnahmen in einem sog. Policy Sheet vor.

Download


Der ADAC hat seine Vorstellungen von der "Mobilität von morgen" und den daraus resultierenden Herausforderungen für die Politik in einer rund 50-seitigen Broschüre dargelegt.

Download